Der Verein

Mit fast 1.700 Mitgliedern aller Alters- und Leistungsstufen, bietet der Turnverein Roßdorf ein reichhaltiges Sport- und Spaßangebot. Die Spannweite reicht vom Mutter- und Kind-Turnen bis zum Seniorensport. Der Verein ist für viele Bürger Bruchköbels und der umliegenden Gemeinden ein sportliches Zuhause geworden und immer offen für neue Mitglieder. Der Umgang miteinander ist sehr herzlich und persönlich.

Mehr zu unserem Sportangebot steht hier.

News

Top Platzierungen bei den TT-Bezirksmeisterschaften für den TV Roßdorf

Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften in Bad Orb konnten die Spielerinnen und Spieler des TV Roßdorf gute Platzierungen erspielen. Bei den Mädchen 13 starteten Laura Brede, Pia Grunwald und Nina Staub. In der der Gruppenphase konnte jede Spielerinnen ihre Gruppe mit 3:0 Siegen souverän gewinnen. In der KO-Runde trafen im Viertelfinale Laura Brede und Nina Staub aufeinander, in diesem Spiel könnte sich Laura knapp gegen Nina durchsetzten. Nina belegt damit den 5. Platz. Leider verloren beide Roßdorfer Mädchen dann ihre Halbfinale und belegten zusammen den 3. Platz.
Bei den Jungen 11 ging Anton Smieja an den Start. Bei seinem zweiten Turnier auf Bezirksebene beendete er die Gruppenphase mit einem 2. Platz und qualifizierte sich für die Endrunde der besten 16 Spieler im Bezirk. In der 1. Runde der KO-Runde schied Anton aus und belegte den 9. Platz.
Damit haben alle Spielerinnen und Spieler des TV Roßdorf eine Platzierung unter den TOP 10 im Bezirk erreicht!

Nachruf

Wir trauern um unser Vorstandsmitglied Jutta Winkler

Traurig nehmen wir Abschied von unserem liebevollen Vorstandsmitglied Jutta Winkler.


Jutta Winkler


Schon 15 Jahre begleitet Jutta tatkräftig den Verein. Anfangs war sie als Vertreterin für den LAZ da. 2018 gründete Jutta die Abteilung Leichtathletik im TV Roßdorf. Von dort an konnte sie mit Stolz beobachten wie diese eigenständige Abteilung Stück für Stück gewachsen ist. Sie hat die Abteilung vorangetrieben mit all ihren Möglichkeiten. Als Abteilungsleiterin Leichtathletik zeigte sie im Vorstand schon immer vollen Einsatz. Nach gewisser Zeit übernahm die Abteilungsleiterin zusätzlich den Posten als Schriftführerin im Vorstand. Im Anschluss wurde aus der Schriftführerin diejenige, die für Finanzen und Verwaltung zuständig ist. Hier wuchs sie in rasanter Geschwindigkeit wortwörtlich über sich hinaus. Jutta hatte neben ihren vielen Aufgaben im Vorstand und als Trainerin auch immer ein offenes Ohr für jeden einzelnen. Sie war rund um die Uhr für den Verein da.


Zeit und Mühe hat Jutta in großem Ausmaß in unseren Verein reingesteckt. Und dafür sagen wir „Danke!“.


Wir werden Jutta in guter Erinnerung behalten und ihrer in Ehren gedenken.


Unser tiefstes Mitgefühl gilt ihrem Mann und ihren drei Kindern, sowie allen Angehörigen. Für die kommende Zeit wünschen wir viel Kraft.


Hiermit weisen wir auf die Trauerfeier am 18.11. um 14:00 Uhr bei der St. Familia Gemeinde hin.


Geschäftsführender Vorstand, Vorstand, Übungsleiter & Mitglieder

Leichtathletik: Hessische Seniorenmeisterschafteb

Hans Schuck räumt wieder einmal ab

In Hünfeld wurden die Hessischen Seniorenmeisterschaften ausgetragen.

Für den TV Roßdorf war unser Senior Hans Schuck am Start.

Beeindruckend sein Jahrgang 1941 (AK M80).

Ein Leichtathletik, der nur für seinen Sport lebt und wir hoffen, dass er dies noch lange ausüben kann.

Auf allen 3 Sprintstrecken (100,200 und 400m) lag die Goldmedaille zu seinen Füßen.

Wir gratulieren recht herzlich dazu.
Turnen

3 Qualifikationen im Heimvorteil

Am 8./9. Oktober richtete die Abteilung Turnen des Turnverein Roßdorf 1969 e.V. den Regionalentscheid Süd in der Großen Halle Nord der Heinrich-Böll-Schule aus. Während am Samstag Mannschaften in der LK4, LK3 und LK2 um die Qualifikation zum Hessischen Mannschafts-Landesfinale kämpften, traten am Sonntag Vereine aus acht Turngauen in den P-Stufen gegeneinander an.


Für den Turnverein Roßdorf gingen drei Mannschaften an den Start. Am Samstag Nachmittag machte in der LK2 die Mannschaft um Annika Hollerbach, Paula Maino und Finja Pongratz den Anfang, die von zwei Gastturnerinnen des befreundeten MTV Urberach unterstützt wurden. Das Highlight des Wettkampfs vor heimischem Publikum war der Auftritt von Finja und Paula am Schwebebalken. Finja zeigte zum ersten Mal im Wettkampf einen Rückwärtssalto auf dem Balken und Paula konnte ein freies Rad präsentieren. Auch an den anderen Geräten konnte die Mannschaft schöne Übungen zeigen und gute Wertungen erzielen. Die LK2-Mannschaft belegte nach ihrem gelungenem Wettkampf einen tollen dritten Platz und sicherte sich damit die Qualifikation zum Hessischen Landesfinale im November.


Am Sonntag turnten in der P5-6 Mannschaft Lena Koch, Vianne und Viktoria Köhler, Elisabeth Hruby, Mara Schneider und Ilayda Vadacca um die Qualifikation. Gleichzeitig ging auch die Mannschaft mit Lia Puth, Sinah Demuth, Julia Kantim, Anastasia Hetzmann und Laura Perez in der P6-9 an den Start. Die P5-6 Mannschaft glänzte mit schönen Überschlägen über den Sprungtisch und konnte auch an den anderen Geräten die Kampfrichter von ihrem Können überzeugen. Für den tollen Wettkampf wurde die Mannschaft mit dem Sieg und der Qualifikation zu den Hessischen belohnt.


Einen weiteren dritten Platz für den Turnverein Roßdorf erturnte sich die P6-9 Mannschaft mit einem sicheren Auftritt am Schwebebalken und schönen Bodenübungen. Auch sie dürfen im November beim Landesfinale noch einmal ihr Können unter Beweis stellen.
Die Abteilung Turnen freut sich über ein gelungenes Wettkampfwochenende in der eigenen Halle und bedankt sich ganz herzlich bei allen HelferInnen und ZuschauerInnen für die tatkräftige Unterstützung.

aktive Mitglieder

Geschenke als Coronaentschädigung

Während der „Coronapause“ wurde im Turnverein Roßdorf zeitweise kein Training oder nur in besonderen Maßen angeboten. So hatten viele Gruppen nicht das Trainingsangebot leisten können, was in normalen Zeiten angeboten wurde. Andere Gruppen haben versucht die Sportler an der frischen Luft fit zu halten, was für viele Sportarten wie Tischtennis oder auch Gerätturnen eher schwierig zu gestalten war. Genauso aber ist das Kleinkinderturnen durch die hohe Anzahl an Teilnehmern lange Zeit ausgefallen.


Daher hat sich der Verein ein Präsent für all‘ die noch aktiven Sportler ausgedacht. Das Ganze gilt als großes Dankeschön an diejenigen, die dem Verein trotz dem wenigen Angebot in genau dieser Zeit treu geblieben sind, uns unterstützt haben und nur auf das langersehnte „Ende“ dieser Coronapause gewartet haben.


In Form von T-Shirts, Turnbeuteln und Handtüchern mit dem Vereinslogo konnte jeder Trainer wählen, welches zu seiner Gruppe am besten passte. Also gingen die Bestellungen raus und dann hieß es warten… warten…warten…


Da aufgrund einer so großen Bestellmenge die Liefer- und Produktionszeiten unvorstellbar lang waren, wurden die Geschenke erst jetzt in der vergangen Wochen in den jeweiligen Trainingsstunden ausgeteilt. Trotz den langen Wartezeiten freuten sich die Sportler über diese Aufmerksamkeit, die ihnen der Verein damit geben konnte.


So haben beispielsweise die Damen und Herren der Gymnastikabteilung ihre neuen Handtücher direkt im Training ausprobieren können. Die Kinder aus dem Kleinkinderturnen können jetzt jede Woche mit ihren neuen Turnbeuteln in die Übungsstunde kommen. Und die Turner/-innen und Tischtennisspieler/-innen können sich direkt schon an den folgenden Wettkämpfen beim Aufwärmen in den neuen Shirts präsentieren.


Hiermit möchten wir all den treuen Mitgliedern des Turnverein Roßdorfs noch einmal Danken und unseren Stolz aussprechen.

Turnen

Silbermedaillen für die neue Gruppe des TVR

Die erste Saison der neuen Gerätturngruppe männlich fand ein super Ende. Die neue Trainingsgruppe zeigte sich an ihren ersten beiden Wettkämpfen von der besten Seite.


Mit der Teilnahme an den Gau-Mannschaftsmeisterschaften zeigten die Turner in zwei Runden ihr Können. Am Ende der 2. Runde werden die Punkte zusammen gezählt und eine Auswertung getroffen. So konnten sich anhand der Altersklassen zwei volle Mannschaften mit jeweils 6 Turnen zusammenfinden und als Team den ersten Wettkampf bestreiten.


Die eine Mannschaft des Jahrgangs 2009 und jünger trat im Rahmenwettkampf der P3-P5 an, während die Mannschaft des Jahrgangs 2011 und jünger im Rahmenwettkampf der P2-P3 antrat. In der ersten Runde der Gau-Mannschaftsmeisterschaft hatten die Jungs Heimvorteile, das die Ausrichtung des Wettkampfes in unserer Hand lag. Für viele war es der erste Wettkampf überhaupt, da ist es natürlich von Vorteil, wenn man die Geräte aus dem Training schon gut kennt. Der TV Roßdorf richtete also die erste Runde aus und konnte somit die neu zusammengestellte Gruppe ein Stück weit zusammenschweißen.


Die beiden Mannschaften konnten sich in der ersten Runde jeweils auf den zweiten Platz vorkämpfen. Von da an hieß es, trainieren, trainieren und trainieren, um den zweiten Platz in der nächsten Runde zu verteidigen. Das Trainingsangebot wurde daher etwas erhöht, sodass die Jungs regelmäßig, trotz anderen Sportarten oder Hobbys, erscheinen konnten.


Die zweite Runde des Wettkampfes fand knapp 3 Monate später statt, diesmal aber in einer unbekannten Halle mit noch unbekannten Geräten. Die Jungs konnten sich in der Einturnzeit schon einmal an die Geräte gewöhnen und haben gemerkt, dass ein Wettkampf eine besondere Situation ist, die viel Konzentration erfordert. Trotz der anderen Geräte, Patzern in ein paar Übungen und einer großen Zuschaueranzahl haben die Jungs wieder einmal zeigen können, zu was sie in diesem Alter fähig sind.


An den Geräten Boden, Sprung, Parallelbarren und Reck turnten jeweils 5 Jungs der beiden Mannschaften. An jedem Gerät kommen jedoch nur 3 Turner in die Wertung, sodass es immer zwei Streichwertungen gibt. Somit gibt es in einer Mannschaft immer genügend Puffer für nicht einwandfrei laufende Übungen. Der Unterschied zum Einzelwettkampf, ist eben genau dieser, dass man nicht direkt mehrere Plätze weiter nach hinten rutscht, wenn man mal einen Fehler macht.


Beide Mannschaften konnten somit ihren zweiten Platz verteidigen und kehrten alle mit einer großen Silbermedaille zurück.

Wassergymnastik Senioren 55+

Die Wassergymnastik Senioren 55+ kann leider mangels Trainer nicht mehr angeboten werden. Wir bedauern dies sehr und bitten um Verständnis.

Walkinggruppe stellt auf Winterzeit um

Die Walkingruppe stellt ab dem 30.September auf die Winterzeit um. Wir treffen uns dann - bei jedem Wetter!!! - freitags schon um 16 Uhr auf dem Parkplatz hinter der Mehrzweckhalle in Rossdorf. Neu- oder Wiedereinsteiger sind jederzeit herzlich willkommen.
Leichtathletik KiLa Hessenfinale

TVR Athleten erzielen 5 Platz

Gemeinsam mit den Athleten der TG Hanau, der LG Rodgau und des TV Langenselbold starteten unsere Athletinnen
Juliana Bär
Sophia Bär
Mila Helmig und
Mara Schneider
unter dem gemeinsamen Teamnamen
„Die wilden 11“.

Unter 15 teilnehmenden Mannschaften beim Hessenfinale in Hünfeld sicherte sich das gemeinsame Team einen traumhaften 5. Platz.

Herzlichen Glückwunsch.

Termine

...mehr
22.12.2022 - 07.01.2023
Weihnachtsferien 2022
25.12.2022
1. Weihnachtstag 2022
26.12.2022
2. Weihnachtstag 2022